Interview mit den Schovelkoten Münster

Interview zur bevorstehenden Bundesliga mit den Mädels der Schovelkoten Münster, Mannschaft der 1. Damen Bundesliga 2016
 
 
1. Wie würdet ihr eure Mannschaft in 3-5 Sätzen knapp beschreiben?
Schon der Name gibt Hinweise auf unsere Mentalität: Schovelkoten - das bedeutet „böse Kinder“, das bedeutet frech, vorlaut und verspielt. Dies sind nur einige Attribute, die auf unsere heterogene Damenmannschaft zutreffen. Auch wenn wir großen Wert auf gute Leistung legen, so steht vor allem der (Spiel-) Spaß im Vordergrund.
 
2. Neuzugänge/Spielerwechsel, interessante Veränderungen zur neuen Saison? 
In der neuen Saison kann uns Jana Beckmann aus zeitlichen Gründen leider nicht mehr unterstützen. Dennoch teilen wir mit ihr viele unvergessliche Momente wie z.B. den emotionalen Aufstieg in die 1. Damenbundesliga im Jahr 2014. Die aktuelle Besetzung besteht aus Norma Jane Biniek, Michaela Finger, Sira Lucke, Christiane Nowack und Thuy-Van Truong.
 
3. Wie bereitet ihr euch auf die Bundesligasaison vor? 
Das gemeinsame Teamtraining bleibt aufgrund weiter Distanzen leider aus. Dennoch kennt jede von uns ihre eigenen Stärken, die sie in einem individuellen Trainingsplan oder auf Turnieren versucht auszubauen. Natürlich wird auch intensiv an den Schwächen gearbeitet.
 
4. Ziele für diese Saison? 
Die anderen Damenteams sind stark und nicht zu unterschätzen. Daher wünschen wir uns für diese Saison den Klassenerhalt, aufregende und schweißtreibende Spiele, und dass wir in jeder noch so prekären Situation Ausdauer und Willen beweisen und dabei stets ein Lächeln auf den Lippen behalten.
 
5. Platz für Sonstiges:
Don't stop, never give up.
Hold your head high and reach the top.
Let the world see what you have got.
Bring it all back to you.
(Popband der 90er Jahre)
 
Schovelfoto
 
 

Das Erfolgsgeheimnis der „bösen Mädchen“

Schovelkoten- das bedeutet „böse Kinder“. Das bedeutet frech, vorlaut und verspielt. Dies sind bloß einige Begriffe, die nicht nur auf die Jungs des Tischfußballvereins Schovelkoten Münster zutreffen, sondern vor allem auf das Damenteam, das seit 2013 in der Frauenbundesliga mitmischt.

2012 noch für Siegen in der 1. Frauenbundesliga, gründeten Petra Pini, Lisa Rosemeyer und Jana Beckmann ein Jahr später eine Münsteraner Mannschaft für die 2. Frauenbundesliga.

Die aktuelle Besetzung besteht aus Jana Beckmann, Norma Jane Biniek, Michaela Finger, Maike Hanstein, Christiane Nowack, Lidia Pynoo und Thuy-Van Truong.

Auch wenn dieser heterogenen Truppe Erfolg wichtig ist, steht für sie der Spaß im Vordergrund. So behalten die Mädels in jeder noch so heiklen Situation stets ein Lächeln auf den Lippen und können auch trotz kassierter Eier, Eigentore und verschenkter Siege immer noch über die Situation und über sich selbst lachen. Und genau das macht diese Mannschaft so sympathisch!

So bezwangen die sieben sympathischen Mädels 2014 mit einer bemerkenswerten Teamleistung viele starke Gegner, erreichten mit Ausdauer und Geschick den zweiten Platz und schafften somit den Sprung in die 1. Liga. Auch in dieser werden sie sich mit Sicherheit gegen viele Konkurentinnen behaupten können.

Das Erfolgsgeheimnis der „bösen Mädchen“? Den Wettkampf und sich selbst nicht zu ernst zu nehmen, sondern ein Spiel mit guter Leistung, Teamgeist und einer Prise Selbstironie für sich zu entscheiden.

Willkommen auf unserer Teamseite

Herzlich Willkommen auf unserer Teamseite. Hier werdet ihr in Zukunft immer mit den neusten Informationen rund um unseren Verein versorgt. Wenn ihr im linken Menü auf "Kader" klickt, findet ihr Bilder und informationen zu unseren Spielern. Im Bereich Historie & Erfolge findet ihr in Kürze eine kleine Vereinshistorie und eine übersicht über unsere Erfolge.

Home